Sonntag, 22.10.2017 04:40 Uhr

ELECTRI_CITY Conference geht in die dritte Runde

Verantwortlicher Autor: ECC Düsseldorf, 04.09.2017, 14:00 Uhr
Presse-Ressort von: Norbert Dewender Bericht 4797x gelesen

Düsseldorf [ECC] Die ELECTRI_CITY Conference geht mit mit Anne Clark, Robert Görl und Ströme in die dritte Runde. Düsseldorf Congress Sport & Event und der Musiker und Autor Rüdiger Esch veranstalten am 27. und 28. Oktober DJ-Gigs, Konzerte, Vorträge sowie Diskussionsrunden. Die ELECTRI_CITY Conference bringt die Protagonisten elektronischer Musik aus Vergangenheit und Gegenwart zusammen.

Am Freitag, 27. Oktober, startet die diesjährige ELETRIC_CITY Conference im CCD Congress Center Düsseldorf mit dem Film „Blue Velvet Revisted“. Später interviewt Komponist Erik Stein die Künstlerin Anne Clark, die an diesem Abend ihr einziges Deutschland-Konzert gibt. Anne Clark hat sich bereits 2016 vom Tourgeschäft verabschiedet. Ihr Auftritt in Düsseldorf ist daher eine einzigartige Gelegenheit, die Querdenkerin live zu erleben.

Außerdem steht an diesem Abend unter anderem ein Gig von Chris Payne mit seiner Band ELECTRONIC CIRCUS feat. Katja von Kassel auf dem Programm. Den Abend rundet die Party „Time Warp@ELECTRI_CITY“ ab, die im Sir Walter stattfindet. Die ELECTRI_CITY Conference knüpft damit an die vergangenen Jahre an und bezieht Locations im Stadtgebiet mit ein. Unter anderem legt MAGDA im Sir Walter auf.

Am Samstag, 28. Oktober, wird der Film „Conny Plank“ über den legendären Musikproduzenten und Soundkünstler Konrad „Conny“ Plank gezeigt, der in den 70er und 80er Jahren mit Musikern wie Kraftwerk, David Bowie oder den Eurythmics arbeitete. Außerdem präsentiert Robert Görl (DAF) sein Soloprogramm „Glücksritter“. Zum Abschluss tritt Ströme auf. Tagestickets kosten 20 Euro (Freitag, 27. Oktober) bzw. 15 Euro (Samstag, 28. Oktober). Das Wochenendticket für beide Tage kostet 30 Euro. Weitere Informationen sowie das komplette Programm stehen ebenfalls unter www.electricity-conference.de zur Verfügung.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.